10 Schritte bis zur Gründung

Schritt für Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Die folgende Übersicht zeigt Ihnen die wichtigsten Stationen auf dem Weg zu ihrem Unternehmen:

 

 

1.) Ist die Selbstständigkeit der richtige Weg für mich?

 

Machen Sie sich Gedanken über ihr Leben als Selbstständiger. Am besten wäre es, wenn Sie sich bei Unternehmerinnen und Unternehmern in ihrer Nähe über deren Berufsalltag erkundigen. Zur weiteren Orientierung gibt es auch Gründertests im Internet, z. B. www.existenzgruender.de.

 

2.) Die Geschäftsidee

 

Lässt sich mit Ihrer Idee tatsächlich Geld verdienen? Welche Käufer/Zielgruppen lassen sich identifizieren? Unser Tipp: Denken Sie auch über Franchising nach!

 

3.) Beratung

 

Lassen Sie sich von einem Spezialisten ihres Vertrauens beraten.

 

Unser Tipp: Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Unser Partner, die ADVICO Unternehmensberatung AG, berät Sie gerne bei allen Fragen rund ums Gründen.

 

 

4.) Businessplan

 

Im Businessplan sollte alles Wichtige rund um Ihre Idee zu lesen sein. Wir haben Ihnen einige Tipps zum Erstellen eines Businessplans zusammengestellt.

 

5.) Startkapital

 

Startkapital ist wichtig für Büroausstattung, Warenlager, Mietkaution usw. Rechnen Sie nach: Wie viel Geld benötigen Sie? Beachten Sie dabei auch, dass die Geschäfte am Anfang wahrscheinlich erst einmal nicht so gut laufen werden. Denken Sie daran, diese Anlaufphase mitzufinanzieren.

 

6.) Finanzquellen

 

Überlegen Sie sich, woher das Startkapital für ihr Unternehmen kommen könnte. Privat leihen? Von einem Partner, der mit einsteigt? Von einer Bank?

 

Unser Tipp: Nutzen Sie auch Förderdarlehen für Existenzgründerinnen und -gründer, die vom Bund und den Bundesländern zur Verfügung gestellt werden: Sie haben meist niedrigere Zinsen als normale Bankkredite.

 

 7.) Formalitäten

 

Bevor Sie loslegen können, benötigen Sie einige Formulare (Anmeldung beim Finanzamt/Gewerbeamt, evtl. Genehmigung usw.).

 

8.) Steuern

 

Erkundigen Sie sich, welche Steuern auf Sie zukommen.

 

9.) Versicherungen

 

Erkundigen Sie sich nach Versicherungen für Arbeitslosigkeit, Krankheit und Unfall. Auch für Ihre Altersvorsorge sollten Sie etwas tun.

 

10.) Beratung nach dem Start

 

Mit dem Start lassen Sie die Theorie hinter sich und steigen in die Praxis ein. Lassen Sie sich am besten auch dann weiter beraten. Ihr Berater kann Ihnen viele nützliche Tipps etwa zum Angebot, Marktentwicklung oder zur Produktgestaltung geben.